Skip to main content
  • Alter

    Alter

    ab 14 Jahren
  • Dauer

    Dauer

    80 Minuten
  • Gruppenstärke

    Gruppenstärke

    10-25 Personen
  • Datum

    Erstellt am

    09.02.2021
  • Download

    Material

    Download

Demokratie: Anspruch und Wirklichkeit

Auseinandersetzung mit den zahlreichen Facetten von Demokratie sowie (aktuellen) Problemen in der Demokratie.

Eine demokratische Grundhaltung bildet die Basis für eine gelingende Antisemitismusprävention. In diesem Modul sollen den TN die zahlreichen Facetten von Demokratie deutlich werden und sie lernen dabei, dass Demokratie über eine Herrschafts- bzw. Regierungsform auch als eine Lebensform verstanden werden kann. Gleichzeitig werden aber auch (aktuelle) Probleme in der Demokratie in Deutschland nicht ausgeklammert, sondern mit Hilfe einer Positionierungsübung zur Sprache gebracht. So werden Ängste, Kritik und Empörungen wahr- und ernstgenommen, jedoch ohne komplexitätsreduzierende Erklärungen dafür gelten zu lassen. Dies legt einen Grundstein, um dem Schwarz-Weiß-Denken des Antisemitismus nicht so leicht anheimzufallen.

 

ZIELE

  • Die TN setzen sich, angeknüpft an ihr bereits vorhandenes Wissen, mit den verschiedenen Facetten von Demokratie auseinander.
  • Die TN erkennen die (positiven) Aspekte und Ansprüche von Demokratie und die Relevanz von Demokratie als „Werkzeug“ gegen Diskriminierung.
  • Die TN setzen sich sowohl mit der Komplexität von Demokratie als auch mit (aktuellen) Problemen in der Demokratie in Deutschland auseinander. Dies soll sie dabei unterstützen, ihre Unzufriedenheit nicht gegen Einzelpersonen, Gruppen oder gar „ominöse Mächte“ zu richten, sondern diesen Frust rational verorten zu können.

 

VORBEMERKUNG

Für dieses Modul sind keine spezifischen Kenntnisse der TN erforderlich, da es an ihr vorhandenes Wissen anknüpft. Es eignet sich gut als Einstieg, um sich im Anschluss mit Diskriminierungsformen im Allgemeinen und Antisemitismus im Speziellen auseinanderzusetzen. Ebenso kann dieser Baustein als Vorbereitung für ein Demokratietraining (auch „Betzavta“ genannt; hebräisch für „miteinander“) eingesetzt werden, das Demokratie als Lebensform erfahrbar macht.

 

Baustein

Kurzbeschreibung

Zeit

Demokratie

Anhand eines Brainstormings in Kleingruppen und eines anschließenden gemeinsamen Gesprächs werden die verschiedenen Facetten von Demokratie deutlich und eine erste Verbindung zwischen Demokratie und dem Einsatz gegen Diskriminierung wird geschaffen.

60 min

Anspruch und Wirklichkeit

Anhand einer Positionierung kommen die TN zu den (positiven) Aspekten und Ansprüchen von Demokratie, aber auch zu den (aktuellen) Problemen in der Demokratie ins Gespräch.

20 min

 

ZENTRALE QUELLEN DIESES MODULS (vollständige Quellenangaben finden sich unter dem jeweiligen Baustein)

  • SABRA NRW - Servicestelle für Antidiskriminierungsarbeit, Beratung bei Rassismus und Antisemitismus
  • Unterrichtsmaterialien „Antisemitismus in Europa. Vorurteile in Geschichte und Gegenwart“ des Zentrums für Antisemitismusforschung